Raum für offene Kommunikationen

Forum. Ausstellung. Wissenschaftliche Konferenz.

 
 
 
 

Raum für offene Kommunikationen OPENBIO ist ein Maßnahmenpaket, das zum Ziel Entwicklung der geschäftlichen sowie der wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit in Biotechnologien, Biopharmazeutik und in den Nachbarbereichen hat. Hier werden neue Ideen generiert, neue Geschäftskontakte angeknüpft, neue Konsortien gegründet, Gemeinschaftsprojekte abgesprochen, Kooperationsvereinbarungen sowie Handelsverträge abgeschlossen.

In Russland gibt es ein Sprichwort: «Lieber einmal zu sehen, als hundertmal zu hören
(Ein Bild sagt mehr als tausend Worte)».

OPENBIO ist in Oblast Nowosibirsk in Wissenschaftsstadt Kolzowo gegründet und wird dort veranstaltet

Die Unternehmen in Kolzowo haben als Schwerpunkt die Entwicklung und die Herstellung der Produkte im Bereich der Lebenswissenschaft. Deswegen ist die Wissenschaftsstadt Kolzowo ist der Kern von dem regionalen biopharmazeutischem Cluster und Bereichsforum OPENBIO findet gerade hier statt. Kolzowo befindet sich in 25km vom Zentrum von Nowosibirsk und in 10km von berühmten Akademgorodok.

Forschungs- und Versuchsstätte der Wissenschaftsstadt Kolzowo ist das Staatliche Wissenschaftszentrum für Virologie und Biotechnologie „Vektor“, das über einzigartige Leistungsvermögen und Möglichkeiten verfügt. „Vektor“ ist den Fachleuten sowohl in Russland, als auch in der ganzen Welt bekannt. Er ist das einzige russische Referenzlabor von WHO für Grippe Н5. Auf Basis der Entwicklungen von „Vektor“ haben sich mehrere Innovationsunternehmen gebildet, die sich erfolgreich weiter entwickeln. Diese Unternehmen stellen folgende wissenschaftsintensive Produkte her: diagnostische Mittel, Vakzinen, Therapeutika, Biologika für Tiermedizin, Landwirtschaft und Umweltschutz, funktionale Nahrungsmittel, kosmetische und balneologische Präparate. Genau die Spitzentechnologien, hohe Qualität und öfters Einzigkeit der Produktionslinien haben der Wissenschaftsstadtу Kolzowo ermöglicht zu einer erkennbarer Marke in Russland zu werden und internationale Zusammenarbeit zu fördern.

Die internationale Kommunikation der Wissenschaftsstadt Kolzowo wird offiziel von der Autonomen nicht gewinnorientierten Organisation «Innovationszentrum Kolzowo» (IZK) durchgeführt. IZK ist Point Of Presence des Netzes ЕЕN in Oblast Nowosibirsk. Jährlich empfängt die Wissenschaftsstadt mehr als 20 Delegationen aus der ganzen Welt.

Der im Jahre 2014 zum ersten Mal organisierter Raum für offene Kommunikation OPENBIO hat den Status der Veranstaltung des Wissenschaftsjahres Russland-EU erhalten und ist zum Anziehungsplatz für die Wissenschaftler, Geschäftsleute, für die in den Industrieparken ansässigen Firmen, Venturefonds und Privatinvestoren, Hoheitsträger, Profilvereine sowie zum internationalen Branchenkommunikationsraum geworden.

OPENBIO ist das Ereignis des föderalen Vergleichs mit dem schnellwachsenden internationalen Anteil.

Um die Größenordnung dieses Ereignisses besser vorzustellen, machen Sie Sich mit den Ziffern bekannt:

Im Jahr 2017 haben an OPENBIO:

700
Mehr als 700 Gäste und Teilnehmer
80
Mehr 80 Experten
19
19 Regionen Russlands
10
10 anderen Länder
10
10 Entwicklungsinstituten, einschl. Skolkovo, Russisches Ventureunternehmen, Agentur für strategische Initiativen usw., 7 Branchenvereine und Unternehmenskorporationen
70
70 PhDoktoren
18
18 Doktoren und Akademiker
114
114 Branchenvertreter teilgenommen

OPENBIO heißt offene Dialogen von den Unternehmen, Wissenschaft, Infrastruktur und Behörden.


Zu seinen Maßnahmen gehören:

  • Forum für Unternehmen, Wissenschaft, Infrastruktur und Behörden. Hier werden die aktuelle Trends und die aufgestauten Fragen besprochen sowie die Ideen und Meinungen vermittelt. Hier wird die weitere Entwicklung der biotechnischen Branche festgelegt. Darüber hinaus finden in Rahmen von diesem Forum auch fachbezogene Maßnahmen, Vorträge und Workshops für Spezialisten im Bereich Biotechnik, Biopharmazeutik und Medizin statt.

  • Internationales Forum. Jedes Jahr findet in Rahmen von OPENBIO ein Paket der internationalen Maßnahmen statt, dass die Ausstellung, b2b-Verhandlungen, Rundgespräche einschließt, an denen die Sprecher aus der ganzen Welt Ihre Präsentationen sowie die Möglichkeiten ihren Unternehmen vorstellen können. In Rahmen von dem Forum kann man Termine mit bestimmten Unternehmen machen, Verhandlungen führen und Partner finden. Zum zugänglichen Publikum gehören die wissenschaftsintensiven und spitzentechnologischen Unternehmen aus der Region Sibirien Russlands, Forschungsuniversitäten und Instituten.

  • Internationale wissenschaftliche Konferenz der jungen Wissenschaftler zu den Themen Virologie, Molekularbiologie und Biotechnik zieht den TeilnehmerInnen aus verschiedenen Regionen Russlands sowie aus der ganzen Welt an. Traditionell werden die Einführungsvorträge von den führenden russischen und ausländischen Wissenschaftlern vorgelesen. TeilnehmerInnen sind die jungen (bis 35 Jahre einschl.) mit den Vorentwicklungen im Bereich Lebenswissenschaft (Expertenauswahl nach den Stichwörter).

  • Ausstellung. In Rahmen des Raumes der offenen Kommunikationen OPENBIO wird jährlich die Unternehmensausstellung durchgeführt. Daran nehmen die Institutionen und Unternehmen teil, die in den Bereichen Biotechnik, Biopharmazeutik, Diagnostik, biotechnischer Ausrüstung, Medizin, Funktionalernährung, Kosmetikherstellung, Landwirtschaft und Tiermedizin tätig sind.

Kolzowo ist eine europäische Stadt in Sibirien, Hier ist es angenehm zu leben, zu arbeiten und sich als Persönlichkeit zu erfüllen. Hier befindet sich der Sitz des Branchenvereins «Biopharm», das regionale Gründerzentrum und Wissenschafts- und Technologiepark für Biotechnik (Biotechnopark). In diesem Ort haben sich die wissenschaftsintensiven Produktionstätte konzentriert. In Kolzowo sind die Einwohner gut ausgebildet, vertrauen den Behörden und den Unternehmen, da die gegenseitige Verantwortung für die Wissenschaftsstadtentwicklung als der menschenfreundlichen und investitionsattraktiven Stadtsehr weit entwickelt ist. Mit den Investoren arbeitet hier direkt der Bürgemeister der Wissenschaftsstadt, zwischen Wort und Tat klafft hier kein Widerspruch, es wird auf die internationalen Projekte und Investitionen nicht gewartet, sondern darauf vorbereitet.

Contact us at e@ick.ru

or +7 383 306 19 17, Julia Belogrivtseva